Low-Power-Drehgeber – die neue Genügsamkeit

Mit den Low-Power-Winkelsensoren der Vert-X 21-Serie setzt Contelec im Bereich «Green Technology» einen neuen Standard. Die absolut messenden magnetischen Drehgeber zählen zur Low-Power- und Low-Voltage-Klasse und vereinen deren Vorzüge in einem hochpräzisen Messsystem. Die Winkelsensoren zeichnen sich aus durch eine drastisch reduzierte Stromaufnahme von ≤300 µA (bei Ub = 3.3 V) und eignen sich folglich insbesondere für Anwendungen, die sich durch einen geringen Energiebedarf auszeichnen.

Ebenso geeignet sind die neuen Contelec-Drehgeber – die den Winkelbereich von 360° abdecken und mit einer Linearität von ±0.3% spezifiziert sind – für den Betrieb ab einer Versorgungsspannung von lediglich 1,8 Volt. Maximal sind 5,5 Volt Versorgungsspannung zulässig.

Weitere Informationen finden Sie hier.






Drehgeber für engste Einbauverhältnisse

Enge Platzverhältnisse, schwierige Umgebungskonditionen und eine hohe Preissensitivität – mit dem Vert-X 05E lanciert Contelec einen preiswerten Drehgeber, der sich dank seiner minimalen Abmessungen und seiner physischen Architektur selbst bei engsten Platzverhältnissen einsetzen lässt. Er ist mit hochwertigem, temperaturbeständigem Epoxid-Harz vergossen und somit unempfindlich gegen Verschmutzung. Mit seiner spezifizierten Dichtigkeit von IP68 sowie dem zulässigen Temperaturbereich von –40 bis +125 °C können ihm auch raue Umgebungen nichts anhaben.

Der mit 5 mm Höhe ausgesprochen flache Drehgeber besticht durch seine ungewohnt schmale Bauform sowie das nur 6 mm vom Rand angeordnete Messsystem. Dadurch lässt sich der Vert-X 05E in Anwendungen mit wandnahem Rotationszentrum einsetzen und es werden Winkelmessungen an Orten möglich, die bisher undenkbar waren. Die Wahl des gewünschten Drehsinns (CW/CCW) ist einfacher denn je. Dazu lässt sich der Drehgeber ganz einfach um 180 Grad gedreht montieren (Flip-Montage).

Weitere Informationen finden Sie hier.



Präzise Winkelmessung – selbst bei grössten Temperaturunterschieden

Windräder sind extremen Temperaturen ausgesetzt – und dabei auf eine präzise Winkelmessung angewiesen. Dies namentlich für die Windnachführung des Maschinenhauses (Azimut), in dessen Rahmen der Pitch der Flügel sowie die horizontale Orientierung der Gondel kontinuierlich den sich ändernden Windgegebenheiten angepasst werden müssen. Dieser Aufgabe sind bestehende Vert-X MH-C2-Drehgeber bestens gewachsen – wären da nicht die enormen Temperaturunterschiede von –30 bis +85 °C. Um auch bei derart extremen Anwendungen keine Abstriche machen zu müssen, hat Contelec den Drehgeber Vert-X 50 entwickelt.

Dieser weist an seiner 0,1…10 V-Schnittstelle einen auf unter 20 ppm/K verringerten Temperatur-Koeffizient (TK) auf. Erwähnenswert ist dabei, dass der Drehgeber trotz des gegenüber bisherigen Lösungen um rund den Faktor 5 verbesserten TK keine Einbussen hinsichtlich EMV-Spezifikationen verzeichnet und dass sämtliche weiteren Leistungsmerkmale der Vert-X MH-C2-Technologie unverändert geblieben sind. Innovation made by Contelec.

Weitere Informationen finden Sie hier.





©  2017 Contelec AG